Kredit-Umschuldung-Finanzierung.de
Online Kredit Schnell, Seriös & Diskret !!

Ihr Partner für Kredit & Finanzierung

Home     |     Kreditantrag     |     Kontakt     |     Impressum     |     Partnerprogramm     |     Partner 1

 


Gerichtskosten – lohnt eine Finanzierung?

Jeder Bürger muss damit rechnen irgendwann einmal, auch ohne eigenes Verschulden in die Situation zu geraten, in ein zivilrechtliches oder strafrechtliches Verfahren verwickelt zu werden. Das öffentliche Recht regelt die Beziehungen des Staats zu seinen Bürgern und nutzt das Strafrecht und den Strafprozess. Im privaten Recht wird die Beziehung der Bürger untereinander geregelt. Hierbei wird das Zivilrecht im Zivilprozess in Anspruch genommen. Der Betroffene, der in eine juristische Auseinandersetzung verstrickt wird, kann sich in der Regel ohne einen Anwalt bei Gericht nicht selbst verteidigen oder ohne juristischen Rat seine Ansprüche durchsetzen. Es muss ein Anwalt beauftragt werden, der in der Regel schon vor Prozessbeginn einen Vorschuss von seinem Mandanten fordert. Ein Prozess kann bei einer Niederlage durch hohe Gerichts- und Anwaltskosten zu einem finanziellen Debakel für den Unterlegenen des Prozesses führen. Wenn der Streitwert des Verfahrens bekannt ist, kann man beispielsweise vor Einreichung der Klage mittels Gerichtskostenrechner bei foris-prozessfinanzierung.de die Kosten für das Verfahren, was über mehrere Instanzen gehen kann, berechnen lassen und evtl. über die Möglichkeit der Prozesskostenfinanzierung nachdenken.

 

Basis für die Berechnung der Gerichtsgebühren ist der Streitwert

Gerichts- und Anwaltskosten im Strafprozess trägt grundsätzlich der Verurteilte. Auch in einem Zivilprozess trägt der Unterlegene die Kosten des Verfahrens, die sich aus den eigenen Kosten für den Anwalt, die Kosten des gegnerischen Anwalts, den Gerichtsgebühren und sonstigen Kosten für Zeugen, Sachverständigengutachten etc. zusammensetzen. Basis für die Berechnung der Gerichtsgebühren ist der sogenannte Streitwert des Gerichtsverfahrens. Unter dem Streitwert versteht man den Geldwert des Streitgegenstandes in einem Prozess. Der Streitwert ist wichtig für die Zuständigkeit des Gerichts. Bis zur Höhe von 10.000,- € ist das Amtsgericht zuständig. Bei höheren Beträgen muss das Landgericht angerufen werden.

 

Kosten für die einzelnen Instanzen

Wenn die Höhe des Streitwerts bekannt ist, können die Kosten der einzelnen Instanzen bei einem der im Internet verfügbaren Gerichtskostenrechner wie zum Beispiel bei foris-prozesskostenfinanzierung.de, berechnet werden. Die Anwaltskosten der wichtigsten Anwaltsgebühren können nach dem RVG ermittelt werden. Es lohnt sich nur einen Antrag auf eine Prozesskostenfinanzierung zu stellen, wenn der Streitwert entsprechend hoch ist und die Aussicht auf einen erfolgreichen Ausgang des Verfahrens durch den beauftragten Anwalt in Aussicht gestellt wird. Es sind nur wenige Versicherungsunternehmen auf dem Markt, die bezüglich des Streitwerts keine Mindestanforderung stellen. Wenn dem Antrag einer Prozesskostenfinanzierung stattgegeben wird, können die eigenen finanziellen Ressourcen geschont werden, was besonders für Unternehmen wichtig ist, die an ihre Liquiditätsgrenzen gestoßen sind.


 


 

 

 

2005 (c) Copyright, Alle Rechte vorhanden, Kredit-Umschuldung-Finanzierung.de / Datenschutz

 

Autokredite, Umschuldung, Baufinanzierung, kredit, umschuldung, kredit umschuldung, finanzierung, expresskredit, online kredit, blitzkredite, Kreditumschuldung, Billig Kredit, Günstig Kredit, günstige Kredite für Deutschland, Barkredite, Kreditrechner Online, Bankkredit, Studentenkredite, Die Steuernachzahlung mit Kredit finanzieren, Gerichtskostenfinanzierung, Vorratsgesellschaft,